Zhdk
Filmstreifen
Filmstreifen

Ein Film von Pascal Griesshammer & Robin Wenger

Finnland Helsinki

Trailer

www.finnlandhelsinki.ch

Regie

Pascal Griesshammer

Regie und Drehbuch

Pascal Griesshammer, Robin Wenger

Genre

Drama

Produktionsjahr

2012

Dauer

25 Minuten

Drehformat

Arri Alexa

Vorführformat

HDCamSR, HDCam, Bluray, DVD

Ton

Stereo, 5.1

Sprache

Schweizerdeutsch

Untertitel

Deutsch, Französisch, Englisch

Regieassistenz

Rea Telvantos

Script

Elias Dellers, Caroline Feder

Aufnahmeleitung

Fabian Kaiser, Aaron Arens

Set-Aufnahmeleitung

Fabian Kaiser, Aaron Arens

Kamera

Yunus Roy Imer

Kamera-Assistenz

Valentino Vigniti

Chefbeleuchtung

Gabriel Lobos

Licht

Esther Mattei, Andrina Schneller, Nathalie Kamber, Christian Schmid, Sebastian Weber

Kamerabühne

Esther Mattei

Ton

Christian Schäppi, Matthias Scherler

Ausstattung

Chasper Bertschinger, Dido Schumacher

Kostüme

Catherine Barman

Maske

Catherine Barman

Montage

Robin Wenger

Schnitt-Assistenz

Aurora Vögeli

Compositing

Ralph Welti

Tongestaltung

Christof Steinmann

Tonmischung

Gregg Skerman, Christof Steinmann

Musik

Ludwig van Beethoven “Für Elise“,
Klavier: Pavlos Skerman

Catering

Fabian Pfeil, Riccardo Fachin, Janick Gesù, Alexandra Scheidegger, Sabine Waldner, Daniel Scheidegger, Carla Gysin

Standfotos

Robert Wenger

Grafik

Thomas Häusermann

Hauptrolle

Pavlos Skerman, Regula Stüssi, Stephan Bürgi

Nebenrollen

Sascha Lara Bleuler, Raffael Scherrer

Produktion

Zürcher Hochschule der Künste
Fachrichtung Film
Studiengang Bachelor of Arts in Film

Copyright

2012 ZHdK Fachrichtung Film

Studienleitung Bachelor of Arts in Film

Prof. Bernhard Lehner

Projektleitung

Peter Purtschert, Stefan Jäger

Mentorat

Michael Vögtlin

Produktionsleitung

Filippo Bonacci

Technik Produktion

Gian Courtin

Technik Postproduktion ZHdK

Rebecca Siegfried

Dank an

Margrit, Robert und Mira Wenger, Familie Bichsel, Tom Keller, Johannes Fenner, Mike Schaerer, Nadine Wintsch, Daisy und Ernst Wagner, Marianne Griesshammer, Michael Spilmann, Wendy Pillonel, Joël Veuve, Luca Zuberbühler, Rebecca Siegfried, Michael Vögtlin

Synopsis

Der 11 jährige Manuel wächst in sehr behüteter Umgebung bei seinen Eltern Jaqueline und Daniel auf. Im Garten in einer Hecke hat er sich einen Ort geschaffen, an dem er sich der ständigen Kontrolle seiner Mutter entzieht. Hier sammelt er all die Dinge, die ihm eigentlich verboten sind, und die er wie einen Schatz hütet. Als die Mutter das Versteck entdeckt, verliert Manuel seinen letzten Rückzugsort.
Er greift zu drastischen Massnahmen und geniesst einen Tag uneingeschränktes Kindsein.

We want to give an insight into the life of a boy, who knows only the world his parents allow him to see. He grows up in an over-protected environment where everything is absent, that could possibly have a bad influence on his development. We can’t and don’t want to explain what exactly happens within such a child. The principle issue of this film is the atmospherical approach to his home.

Biografie Pascal Griesshammer

Geboren am 16.3.1981 in Baden. Aufgewachsen in Lenzburg. 2001 Wirtschaftsmatur an der Alten Kantonsschule Aarau. Seit 2002 diverse Film- und Theaterprojekte. 2006 Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Basel. 2012 Bachelor of Arts in Film an der ZHdK.

Filmografie Pascal Griesshammer

2012

Finnland Helsinki, 25’ Fiction, Drehbuch/Regie

2011

Areal 17, 15’ Fiction, Drehbuch/Regie/Schnitt
My Heart – Revoxx, 5’ Musikvideo, Drehbuch/Regie/Schnitt

2010

Dialäkt Delikt – Lyrik & Prosa, 5’, Musikvideo, Drehbuch/Regie/Schnitt
Asymmetrische Bedrohungslage, 5’ Fiction, Drehbuch/Regie/Schnitt

2009

Puzzled, 6’ Fiction, Puzzled, 6’ Fiction, Drehbuch/Regie/Schnitt

2008

Universal Tagelöhner, 5’, Dok-Essay, Drehbuch/Regie/Schnitt
Ein Läufer, 3’ Fiction, Drehbuch/Regie/Schnitt

2007

episode, 6’ Experimental, Drehbuch/Regie/Schnitt

E-Mail

pascal.griesshammer@gmail.com

Biografie Robin Wenger

Geboren am 10.4.1981 in Liestal. Aufgewachsen in Gelterkinden. 1998-2002 Berufslehre als Informatiker. Seit 2002 diverse Filmprojekte. 2005-2007 Teilzeitvorkurs an der Schule für Gestaltung in Basel. 2007 Berufsmatur im Selbststudium der AKAD. 2012 Bachelor of Arts in Film an der ZHdK.

Filmografie Robin Wenger

2012

Finnland Helsinki, 25’ Fiction, Drehbuch/Schnitt

Because I travel a lot (Fabian Marti), 33’ Loop Videoinstallation, Drehbuch/Schnitt

2011

lifeClipper3, 7’ Dok, Drehbuch/Regie/Schnitt
Korlak, 7’ Fiction, Drehbuch/Regie/Schnitt
Lasten, 12’ Fiction (Regie: Anabel Castro, Sebastian Weber), Editor

2010

Sonde, 7’ Stopmotion Experimental, Drehbuch/Regie/Schnitt
Telesion, 11’ Fiction, Drehbuch/Regie/Schnitt
Für Mutti, 9’ Fiction (Regie: Flo Baumann), Editor

2007

Stadtrand, 3’ Fiction, Drehbuch/Regie/Schnitt

E-Mail

robin.wenger@gmail.com

Webseite

www.filmlee.ch